Staatlich geprüfte Techniker für Mechatronik

Studiendauer und Studienjahre

Die Studiendauer beträgt 2 Jahre in Vollzeit oder 4 Jahre in Teilzeit.

Start Vollzeit am 19. August 2019

zur Anmeldung Vollzeit

Start Teilzeit am 20. August 2019

zur Anmeldung Teilzeit

Vollzeit:
Montag bis Freitag von 7.30. bis 14.30 Uhr

 
Teilzeit:
Woche A
Dienstag, Donnerstag von 16.00 bis 22.00 Uhr
Samstag von 7.30 bis 14.30 Uhr

Woche B
Donnerstag und Freitag von 16.00 bis 22.00 Uhr

 

Berufsübergreifender Bereich - Unterrichtsfächer

  • Deutsch/ Kommunikation
  • Mathematik I
  • Englisch
  • Wirtschafts- und Sozialpolitik

 

Berufsbezogener Bereich - Lernfelder

1

Mechanische Bauelemente und Baugruppen konzipieren

2

Elektrische und elektronische Bauelemente, Baugruppen und Teilsysteme konzipieren

3

Elektrische und mechanische Größen erfassen und analysieren

4

Elektropneumatische und elektrohydraulische Steuerungen entwickeln

5

Mechatronische Teilsysteme entwerfen und Bauelemente programmiert fertigen

6

Elektrotechnische Teilsysteme rechnergestützt entwerfen

7

Mechatronische Systeme programmieren und testen

8

Reglungen in mechatronischen Systemen analysieren und gestalten

9

Mechatronische Systeme in Betrieb nehmen, optimieren und übergeben

10

Mechatronische Systeme instand halten

11

Projekt-, Prozess-, und Qualitätsmanagementsysteme nutzen

12

Unternehmen gründen und führen

13

Personal führen

14

Projektarbeit (Facharbeit erstellen)

FH-Reife (Mathematik II)

Ausbildung der Ausbilder (ADA)
Berufs- und Arbeitspädagogik gem. AEVO

Berufsbild Techniker Mechatronik

Staatlich geprüfte Techniker in der Fachrichtung Mechatronik sind in den Bereichen Entwicklung, Betrieb und Wartung komplexer technischer Verfahren gefragte Spezialisten. Sie fungieren als Bindeglied zwischen Ingenieuren und Meistern und sind vor allem im mittleren Management großer und mittelständischer Unternehmen tätig. Aufgrund des temporeichen Wachstums der Automatisierungstechnik ist die Fortbildung zum Staatlich geprüften Techniker / zur Staatlich geprüften Technikerin eine gefragte Qualifikation mit hoher Nachfrage auf Unternehmerseite.

  • in Unternehmen des Maschinenbaus und Anlagenbaus
  • in Unternehmen der Automatisierungs- und Fahrzeugtechnik
  • in Unternehmen der Luft- und Raumfahrttechnik
  • in Unternehmen der Informations und Kommunikationstechnik
  • in Unternehmen der Medizintechnik
  • in Unternehmen der Chemischen Industrie
  • im Verlagswesen und Medienunternehmen
  • leitende Funktion in der Projektion, Konstruktion, Prozessplanung
  • Aufgaben in der Abteilungs-, Produktions- und Betriebsleitung
  • Qualitätssicherung, Qualitätsmanagement
  • Einkauf, Vertrieb, und Controlling
  • mechatronischer Produkte entwerfen, konstruieren, und fertigen

Ziel der Fachschulausbildung

Sie streben eine Führungspositionen oder eine selbstständige Tätigkeit an. Sie wollen umfassend qualifiziert sein, um Veränderungsprozesse im organisatorischen und technologischen Managementbereich mitzugestalten. Sie möchten in der Lage sein, übergreifende Aufgaben im mittleren Management souverän zu koordinieren, Herausforderungen vorausschauend zu erkennen, zu analysieren und lösungsorientierte Entscheidungen zu treffen.

    Zulassungsvoraussetzungen

    Fachkräfte, die über einen einschlägig anerkannten Elektro- oder Metallberuf verfügen und mindestens eine einjährige Berufspraxis nachweisen können, erfüllen die Voraussetzung für eine Aufnahme an unserer Fachschule.

    Alternativ kann auch zugelassen werden, wer eine abgeschlossene Berufsausbildung in einem sonstigen anerkannten Ausbildungsberuf besitzt sowie eine mindestens fünfjährige praktische Tätigkeit im gewerblich-technischen Bereich. Eine Liste der Zugangsberufe finden Sie im Download-Bereich.

    1. Anerkannte Ausbildungsberufe

    Anlagenmechaniker/in
    Büchsenmacher/in
    Chirurgiemechaniker/in
    Elektroanlagenmonteur/in
    Elektroniker/in
    Fachinformatiker/in
    Fachkraft für Veranstaltungstechnik
    Feinwerkmechaniker/in
    Fertigungsmechaniker/in
    Fluggerätemechaniker/in
    Industriemechaniker/in
    Informatikkaufmann/frau
    Informationselektroniker/in
    Karosserie- und Fahrzeugbaumechaniker/in
    Klempner/in
    Konstruktionsmechaniker/in
    Kraftfahrzeugmechatroniker/in
    Mechaniker/in für Karosserieinstandhaltungstechnik
    Mechaniker/in für Land- und Baumaschinentechnik
    Mechatroniker/in
    Metallbauer/in
    Schneidewerkzeugmechaniker/in
    Systemelektroniker/in
    Werkzeugmechaniker/in
    Zerspannungsmechaniker/in
    Zweiradmechaniker/in


    2. Berufsfachschulabschlüsse

    Assistent/in für Automatisierungs- und Computertechnik
    Elektrotechnische/r Assistent/in
    Technische/r Assistent/in für Mechatronik

    Rechtliche Grundlagen

    Die Ausbildung an Fachschulen ist landesrechtlich geregelt. Die Fachschulordnung können Sie im Download-Bereich einsehen und speichern.

    Anmeldemodalitäten

    Für die Aneldung an usnerer Fachschule sind folgende Unterlagen einzureichen:

    •  ausgefülltes Anmeldeformular der bsw-Fachschule für Technik
    •  Bewerbungsschreiben
    •  Tabellarischer Lebenslauf
    •  zwei Passbilder
    •  Beglaubigte Kopien von Zeugnissen der Realschulausbildung, Berufsausbildung und Gesellenbrief
    •  Tätigkeitsnachweise bzw. Arbeitszeugnisse

    Förderung

    Bei Vorliegen von persönlichen Voraussetzungen kann Förderung beantragt werden, gemäß:

    • BAföG (Bundes-Ausbildungsförderungsgesetz)
    • Aufstiegs-BAföG (Aufstiegsfortbildungsförderungsgesetz)
    • SGB (Sozialgesetzbuch)
    • SVG (Soldatenversorgungsgesetz)
    • bei Rehabilitationsstellen der Deutschen Rentenversicherung

    Der Abschluss "Staatlich geprüfter Techniker"

    Das Fachschulstudium endet mit einer staatlichen Prüfung, die aus vier allgemeinbildenden, vier fachbezogenen Fächern sowie einer Projektarbeit (Technikerarbeit) inklusive Kolloquium besteht.

    Mit dem erfolgreichen Abschluss erhalten die Absolventen die Berechtigung, die Berufsbezeichnung "Staatlich geprüfter Techniker für Mechatronik / Staatlich geprüfte Technikerin für Mechatronik" zu tragen.

    Das Kompetenzniveau ist am 31. Januar 2012 auf Stufe 6 von 8 des Europäischen und Deutschen Qualifikationsrahmen (EQR / DQR) eingeordnet wurden. Die Abschlüsse Staatlich geprüfter Techniker und Bachelor stehen auf gleicher Niveaustufe.

     

    Gebühren

    Vollzeit

    130 Euro monatliche Schulgebühr

    Teilzeit

    110 Euro monatliche Schulgebühr

    Wahlbereich:
    Ausbildung der Ausbilder nach AEVO (AdA)
    Vorkurs Mathe/Physik
    Vorkurs Elektrotechnik
    Vorkurs CAD

     

    300 Euro zzgl. IHK-Prüfungsgebühr
    300 Euro
    300 Euro
    400 Euro