Elektrofachkraft für Veranstaltungstechnik - SQQ1 Standard

Wir bieten Lehrgänge, die inhaltlich nach dem Standard SQQ1 durchgeführt werden. Sie erwerben theoretisches und fachpraktisches Wissen, damit Sie Ihre Aufgaben und Tätigkeiten in der Veranstaltungstechnik souverän und sicher ausüben können. Wählen Sie aus drei Bildungsangeboten:

Nahezu alle Aufgaben und Tätigkeiten in der Veranstaltungstechnik dürfen nur von Elektrikern oder ausreichend qualifizierten Personen durchgeführt werden. So darf eine ausgelernte Fachkraft für Veranstaltungstechnik, die ihre Ausbildung nach der neuen Ausbildungsverordnung (ab Juli 2016) abgeschlossen hat, grundsätzlich elektrotechnische Arbeiten innerhalb der Veranstaltungstechnik ausführen und als Elektrofachkraft für Veranstaltungstechnik bestellt werden. Alle anderen in der Veranstaltungstechnik tätigen Personen oder solche, die in Unternehmen als Elektrofachkraft für Veranstaltungstechnik eingesetzt werden sollen, müssen zwingend die dafür erforderliche Kompetenz besitzen, um bei der Erfüllung ihrer Aufgaben die Sicherheit und den Gesundheitsschutz aller beteiligten Personen gewährleisten zu können.

SQQ1

Der Qualitätsstandard SQQ1 wurde vom zuständigen Arbeitskreis der IGVW (Interessengemeinschaft Veranstaltungswirtschaft) in Abstimmung mit der DGUV (Deutsche gesetzliche Unfallversicherung), der BG ETEM und anderen Interessenverbänden und Branchenvertretern erarbeitet. Er definiert die Mindestanforderungen, die eine Elektrofachkraft für Veranstaltungstechnik erfüllen muss und unterstützt zudem Auftraggeber und Unternehmen in ihrer Auswahlverantwortung, insbesondere im Hinblick auf die DGUV Vorschriften 3 und 4.

Prüfungsvoraussetzungen SQQ1

Die Voraussetzungen für die Zulassung zur Prüfung „Elektrofachkraft für Veranstaltungstechnik nach Standard SQQ1" sind:

  • Praxisnachweis von min. 800 Stunden innerhalb der letzten drei Jahre1)
  • Nachweis Teilnahme am Erste-Hilfe-Kurs

Abweichend zum vorgenannten kann zur Prüfung auch zugelassen werden, wer durch Vorlage von Zeugnissen oder auf andere Weise glaubhaft macht, dass Kenntnisse, Fertigkeiten und Erfahrungen erworben worden sind, die eine Zulassung zur Prüfung rechtfertigen.

1) Beispielinhalte für Praxisnachweis: Planen elektrischer Anlagen, Materialauswahl, Errichten elektrischer Anlagen, Prüfen und Messen von elektrischen Größen, Auswahl, Bemessung, Konfektionieren und Prüfen von Leitungen, Prüfen und Messen elektrischer Betriebsmittel und Anlagen, Dokumentation

Literaturempfehlung

Tabellenbuch Elektrotechnik

Europa Lehrmittel Verlag
Europa-Nr.: 30103

ISBN-Nr.: 978-3-8085-3430-4
Fachkunde ElektrotechnikEuropa Lehrmittel Verlag
Europa-Nr.: 30138
ISBN-Nr.: 978-3-8085-3189-1